Vom Wagnis des Winzers

ML-Titel

Manuel Lutz ist Winzer in vierter Generation. Sein Weingut liegt im sonnigen Kraichgau an der Grenze zwischen Baden und Württemberg. Er gehört zu der Generation junger engagierter Winzer, für die die eigene Tradition mehr als das Bewahren des Bewährten ist. Mit Respekt vor den klassischen Rebsorten seiner Heimat und der Inspiration seiner Weinbauerfahrung in Neuseeland hat Manuel Lutz eine neue Weinlinie erschaffen, die Tradition und Moderne konsequent in Einklang bringt.

Mit der gleichen Konsequenz sind Manuel Lutz und ich an die Gestaltung der Flaschen und an das Erscheinungsbild der neuen Präsentationsunterlagen herangegangen. So entstanden nicht nur wunderbare Weine, sondern sie sehen auch verdammt gut aus. Textliche Unterstützung hatten wir von Ursula Pauler und von Sommelière Anette Lutz, die die Weinbeschreibungen geschrieben hat. Vielen Dank Manuel für das großartige Projekt.

ML-004_Studio-ML-181

ML-002_DSC_8417

ML-003_DSC_8456

ML-006_DSC_8431

ML-005_Studio-ML-242

ML-007_DSC_8468

Gestaltungs-Spiel

Gutschein

Manchmal kann ein Gutschein zu einer Herausforderung werden. Ich wollte einen Baum verschenken und es wurde eine schöne Gestaltungsübung. Den Haiku schrieb Matsuo Bashō: „Schnell ist der Mond // Die Blätter der Bäume // halten den Regen auf.“ Die Zeilen-Trennungen im Japanischen könnten falsch sein aber die Empfängerin kann zum Glück so wenig japanisch lesen wie ich.

Buch-Projekt

Path of Remembrance – Buchprojekt

Der Fotograf Erik Schrader hat während einer Schulklassenfahrt im Jahr 1983 das KZ Dachau zum ersten mal besucht und dort fotografiert. Die Eindrücke von damals vergaß er nie wieder. Das Zitat des amerikanischen Philosophen und Schriftstellers George Santayana, das damals noch in den Räumen der Ausstellung mahnte, hat sich ihm tief eingeprägt:

„Die sich des Vergangenen nicht erinnern, sind dazu verurteilt, es noch einmal zu erleben.“

Seit 2009 hat er die Gedenkstätte erneut mehrfach besucht und anknüpfend an die Bilder von 1983 wieder dort fotografiert.

Nachdem ich Eriks Fotos gesehen hatte, beschloss ich, sie in eine dem Thema angemessene Form zu bringen. Gemeinsam mit ihm habe ich ein Fotobuch entwickelt, dass auch als App realisiert wurde.

ESX_6770_PoR_Edit

Unterstützt haben uns beim Editorial der Foto-Historiker und Autor Hans Christian Adam und die Pressestelle der KZ-Gedenkstätte Dachau. Nochmals vielen Dank.

ESX_6814_PoR_Grafik

 

Zulieferteile perfekt in Szene setzen

Industrie_ESX_6875-2

Ein Zulieferer von erstlassig verarbeiteten Sichtteilen an Automobilen benötigte für die Akquise eine Vertriebsunterlage, die hilft neue Kunden von seiner professionellen Arbeitsweise zu überzeugen. Dazu wurden die Zulieferteile für die Industrie im Fotostudio perfekt in Szene gesetzt. Konzeption, Betreuung des Fotoshootings, Layout und Reinzeichnung waren mein Part. Am Schluß bekam die Broschüre eine edle partielle UV-Lackierung, die die erstklassigen Fotos nochmals unterstreicht.

Eine App für den Vertrieb

App-2_ESX_6766

Pünktlich zur Präsentation der neuen Produktentwicklungen eines führenden Herstellers hochwertiger Spülen und Armaturen für Haushaltsküchen sollte für den Vertriebsaussendienst eine App für das iPad bereitstehen. Konzeption, Screendesign und Koordination der Programmierung lagen dabei in meiner Verantwortung.

App-3_ESX_6765

Element

001_20130501_ESX_8478_057

Element-2_2Auf der Suche nach einem grafischen Element, dass nicht so „clean“ und flächig daher kommt, muss man manchmal auch zu ganz klassichen Methoden wie dem Pinsel greifen.

Post

Pantone_DSC_8376_qHeute kam diese wunderbare Karte mit der Post. Sie hat richtig Farbe in den grauen Alltag gebracht und mich wieder motiviert etwas im Blog zu schreiben. Danke M. … Da soll sich einer einen Reim drauf machen.

Infografik

InfografikSchöne und verständliche Infografik ist ein Frage der Zeit. In diesem Beispiel ging es um das Verhältnis von Personen in den USA zu Personen in Europa mit dem Schwerpunkt der europäischen Aufteilung. Die Grafik gehört in ein Reihe von statistischen Darstellungen.

Sand

RistoranteSpeisekarten gibt es wie Sand am Meer. Umso schöner, wenn der Besitzer einer Pizzeria dennoch seinem Restaurant ein eigenes Gesicht geben möchte. Gerne arbeite ich daran, dass der Geschmack auch optisch stimmt.